NY-News


Gratis bloggen bei
myblog.de



'ne Menge Namen, 'ne Menge Spass

In den letzten Tagen ist einiges passiert. Zuerst war ich am Lake Chautauqua (sprich: Scho-too-qua) bei Cindys Eltern. Die sind auch total nett. Ich durfte ein Golfcar fahren. (Ich hatte zuerst Bedenken wegen AFS, aber es ist nicht explizit verboten und Cindy hat vorher gefragt.) Wir sind auch mit dem Motorboot auf den See gefahren (der wahnsinnig schoen ist. Aber gegen das Salzkammergut oder Kaernten stinkt der trotzdem ab.) Und ich habe die Erfahrung gemacht, dass geroestete Marshmallows zwar ein Zahnverkleber, aber ungemein koestlich sind.

Am naechsten Tag war ich dann mit Cindy und David am Darien Lake. Das ist eigentlich kein Lake, sondern ein grosser Wasservergnuegungspark. Das Wasser war zwar ar***kalt, aber der Park war witzig.

Am Abend war dann die Geburtstagsparty fuehr Joihn und Sarah (5 und 7, die Geburtstage direkt hintereinander) mit dem ganzen Clan. Wir haben natuerlich nicht nur den kleinen gehuldigt, sondern auch eine Menge Spass gehabt. Zum Beispiel mit Baseball im Vorgarten (Raphi, ich glaube, du hast Recht. Ich werde noch als Baseballfan zurueckkommen.). Es ist viiiiieeeelll schwerer, als es aussieht. Aber, und darauf bin ich total stolz: Ich habe einen HOMERUN geschafft!!!!!!

Dann hatte ich einen Tag Pause. Da habe ich lang geschlafen, mein US-Handy in Gang gesetzt und einen Schulrucksack besorgt. Meine Nummer gibts auf Mail-Anfrage.

Der naechste Tag war auch ruhig, aber am Nachmittag/Abend war ich dann mit John, Deborah (Ron's Eltern), Ron und Bryan (seinem kleinen Bruder) unterwegs. Zuerst in einem Buchgeschaeft. Eine Sammlung von Marx-Werken hat mich zwar angelacht (zumal der Preis ok war), aber der ist auf deutsch schon ein Hammer. Keine Chance auf Englisch. Also habe ich dann zu 1984 gegriffen. Das sollte schaffbar sein. Dann waren wir eine Rehe Verwandte besuchen (all diese Namen - ich bezweifele, dass ich mir am Ende vom Jahr alle gemerkt haben werde...) es war jedenfalls ziemlich lustig und ich habe rausgekriegt, dass die Schule offenbar ok und nicht all zu stressig ist.

Gestern war wieder ein ruhiger Tag, an dem ich einfach relaxt habe. Und langsam komme ich auch ins Englisch rein. Zumindest ermuedet es mich nicht mehr so.

PS: Ines, red mit der DOOOORRRLI einfach gar nicht dreueber, bis du dich entschieden hast. Red (schreib) einfach mit dem Yannic und mir.

PPS: Ich habe mit meinen Gasteltern schon aus Fun www.politikkabine.at gespietl. Also, ich habe uebersetzt und sie haben geantwortet. Fuer US-Verhaeltnisse snid sie ziemlich links. Und mit Cindy's Vater ist es wirklich spannend zu diskutieren!

21.8.07 19:44

bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


tessa (21.8.07 20:04)
Hätte mich auch gewundert, wenn Du nicht sofort alle in die Polit-Diskussion hineingezogen hättest. Und bist es wirklich Du, Moritz: Baseball, von allen Sportarten? Are you sure? Und ich weiß ja nicht, ob ein homerun das ist, was ich vermute, was es ist, aber: gratuliere.
Dorli: Achtung! Die haben was hinter Deinem Rücken vor. Und ich weiß: Es ist ernst, hab's ja selber gemerkt.


raphi (22.8.07 09:30)
sehr gut, mach die gastfamilie zu braven sozialdemokraten)))


Jacob (22.8.07 16:26)
die armen edies...tun mir echt leid.
boah...ich bin ur froh für dich. ich hoffe du hast spass. kannst du mir bitte deine nummer schicken??
danke

PS: super wie du die blogs schreibst


hans-peter / Website (22.8.07 18:19)
Aber Hallo,
das klingt ja alles sehr bestärkend. Und wenn die Namen der Familienmitglieder Dein bislang einziges Problem sind, dann geht es Dir ja wirklich wunderbar. Aber bald wird es noch viel wundersamer: Denn in Deiner Schule wirst Du wohl auf 1000 neue Gesichter plus Namen stossen. Have fun.

Ansonsten freue ich mich sehr für Dich. Und Glückwunsch zu Deinem Homerun, von einem, der weiss, was es ist und nie einen geschafft hat.
P.S.: Tessa, Vorsicht bei Deinem sympathischen Schreck über diese neue Sportartliebe: Auch Boxen ist in den USA vielerorts populär. Da ist Baseball Schach im Vergleich dazu.
P.P.S: Und noch einmal Baseball: Einmal durfte ich allerdings Babe Ruth erleben...(nur ein Versuch, Dir trotz Homerunlosigkeit doch noch ein wenig zu imponieren...)
Halt die Ohren steif, Moritz. Alles Liebe.


yael (24.8.07 13:00)
hi ines, hab noch was vergessen; meine mail adresse:
yael.yvon@prager.at
hoffentlich hast du spass, moritz, ok?
lg yael


veronika (26.8.07 21:14)
Hallo Moritz,
deine blogs sind suuuper!!! gut geschrieben und witzig! ich habe sie alle gelesen, bin aber erst jetzt dazu gekommen dir auch etwas schreiben... )
bin froh, dass es dir gut geht und hoffe, dass alles gut wird!
alles liebe!!! veronika


thea yvon (28.8.07 07:44)
omama
der sog aus dem westen!
es muss ja nicht gleich der grosse teich sein.
ines bekommt schon lange zähne und dora beginnt vorsichtshalber mit kräftigem flügelschlag gegen potentielle kinderverzahrer überm kanal.
horribel die vorstellung, dass tante yael und nichte (zweiten grades) ines als flottes gespann, die näs chen in den fahrtwind stecken...
da sitzt aber eine alte krähe im leonharder stammbaum und krächzt: nur zu, junges gemüse!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung